Aufgetischt

„Alles Gute“-Biskuitrolle

Flashback gefällig? Dank dieses Rezepts für fluffigen Schoko-Biskuit-Teig nebst ­Karamell-Sahne-Füllung geht’s für dich geradewegs zurück in die Zeiten weltbester Kindergeburtstage

Rezept für „Alles Gute“-Biskuitrolle

Print
Rezept für „Alles Gute“-Biskuitrolle

Zutaten

Für: 15 Scheiben
  • 4  Eier  (Gr. M)
  •   Salz 
  • 120 g Zucker 
  • 70 g Mehl 
  • 50 g Speisestärke 
  • 20 g Backkakao 
  • + 2 EL Backkakao 
  • 2 TL Backpulver 
  • 3 Blatt weiße Gelatine 
  • 150 g Schmand 
  • 1 Päckchen Vanillezucker 
  • 300 g Schlagsahne 
  • 5 EL Karamellaufstrich  (z. B. von Bonne Maman)
  • 150 g Zartbitterkuvertüre 
  •   Backpapier 
  •   Geschirrtuch 

Zeit

Vorbereitung
30 min
Kochzeit:
10 min
Fertig in:
2 h 40 min

Schwierigkeitsstufen

 

Zubereitung

  1. Backofen vorheizen (E-Herd: 220 °C/Umluft: 200 °C/Gas: s. Hersteller). Eier trennen. Eiweiß, 4 EL lauwarmes Wasser und 1 Prise Salz mit den Schneebesen des Rührgeräts steif schlagen. Zucker nach und nach einrieseln lassen. Ca. 2 Minuten weiterschlagen, bis eine cremige Konsistenz entsteht.
  2. Eigelb nacheinander kurz unterrühren. Mehl, Stärke, 20 g Backkakao und Backpulver mischen. Auf die Eischneemasse sieben und mit einem Teigschaber vorsichtig unterheben.
  3. Ein Backblech (ca. 35 x 40 cm) mit Backpapier auslegen. Biskuitmasse auf dem Blech mit einen Teigschaber verstreichen. Im heißen Ofen auf der zweiten Schiene von unten 10–12 Minuten backen.
  4. Biskuit aus dem Ofen nehmen. Sofort auf ein feuchtes Geschirrtuch stürzen. Backpapier vorsichtig abziehen. Biskuitplatte von der langen Seite zusammen mit dem Geschirrtuch fest aufrollen. Auskühlen lassen.
  5. Für die Füllung Gelatine in einer Schüssel mit kaltem Wasser ca. 5 Minuten einweichen. Inzwischen Schmand und Vanillezucker verrühren. Gelatine gut ausdrücken, unter Rühren in einem kleinen Topf auflösen. Topf vom Herd nehmen. 2 EL Vanilleschmand unterrühren.
  6. Gelatinemix nach und nach unter die übrige Schmandmasse rühren. Sahne steif schlagen und vorsichtig unterheben. Masse ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  7. Biskuit entrollen. Creme gleichmäßig darauf verstreichen, dabei 2–3 cm Rand zu den langen Seiten lassen. Karamell in Klecksen auf der Creme verteilen und mit einer Gabel schlierenförmig verteilen.
  8. Biskuit wieder aufrollen. Vorsichtig auf ein Tablett oder auf ein Schneidebrett heben und mindestens 2 Stunden kalt stellen.
  9. 100 g Kuvertüre grob hacken, in einer Schüssel im heißen Wasserbad schmelzen. Rest Kuvertüre mit einem Küchenmesser in feine Schokosplitter hacken. Flüssige Kuvertüre über die Biskuitrolle träufeln, mit den Splittern bestreuen und mit 2 EL Kakao bestäuben.

Tipp

  1. Los, los! Immer locker bleiben: Nach dem Anrühren solltest du den Biskuit zügig backen, ansonsten verpufft das tolle ­Volumen, und er wird nicht luftig.

Notizen

Weitere interessante Inhalte