Aufgetischt

Feta-Hitpasta mit Erbsen-Schmand-Soße

Weil diese durchgedrehte Nudel mit gut gebräunten Pinienkernen und knackigem Spinat echt richtig fetenfit macht

Rezept für Feta-Hitpasta mit Erbsen-Schmand-Soße

Print

Zutaten

Für: 4 Portionen
  • 400 g TK-Erbsen 
  •   Salz 
  • 2  Knoblauchzehen 
  • 300 g Schmand 
  • 3 EL Olivenöl 
  •   Pfeffer 
  • 400 g Bandnudeln  (z. B. Tagliatelle)
  • 60 g Pinienkerne 
  • 150 g Babyblattspinat 
  • 200 g Feta 

Zeit

Kochzeit:
25 min
Fertig in:
25 min

Schwierigkeitsstufen

 

Zubereitung

  1. 200 g gefrorene Erbsen in eine Schüssel oder einen hohen Rührbecher geben. Mit kochendem Wasser übergießen. Für die Nudeln 3–4 l Salzwasser (1 TL Salz pro Liter) aufkochen.
  2. Knoblauch schälen, grob hacken. Erbsen in ein Sieb abgießen und abtropfen lassen. Abgetropfte Erbsen, Knoblauch, Schmand und Öl mit einem Stabmixer fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nudeln im kochenden Salzwasser nach Packungsanweisung garen.
  3. Inzwischen Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Herausnehmen. Spinat putzen, waschen und gut abtropfen lassen. Feta grob zerbröckeln. Übrige 200 g gefrorene Erbsen in den letzten 2–3 Minuten zu den Nudeln geben, mitkochen.
  4. Nudeln und Erbsen abgießen und dabei 3–4 EL Nudelwasser auffangen und in die pürierte Soße rühren. Nudeln und Erbsen kurz abtropfen lassen. Danach zurück in den Topf geben. Mit Soße, Spinatblättern und Feta mischen. Anrichten und mit Pinienkernen bestreuen.

Notizen

Weitere interessante Inhalte