Aufgetischt

Lachstatischer Couscous

Weil sich knuspriger Fisch und erfrischende Jogurt-Tahin-Soße ohne Hemmungen ins bunte Salattreiben stürzen

Rezept für Lachstatischer Couscous

Print

Zutaten

Für: 4 Portionen
  • 1  Zwiebel 
  • 2  rote Paprikaschoten 
  • 1/2 Bund glatte Petersilie 
  •   Salz 
  • 2-3 EL Olivenöl 
  • 250 g Couscous 
  • 150 g griechischer Joghurt 
  • 2 TL Tahin  (Sesampaste)
  • 4 Stücke (à 200 g) Seelachsfilet 
  • 1 TL geräuchertes Paprikapulver 
  • 1 TL gemahlener Kreuzkümmel 
  •   Pfeffer 
  • 2 EL Butterschmalz 
  •   Zucker 
  • 1-2 EL Zitronensaft 

Zeit

Kochzeit:
30 min
Fertig in:
30 min

Schwierigkeitsstufen

 

Zubereitung

  1. Zwiebel schälen und fein würfeln. Paprika putzen, waschen und sehr fein würfeln. Petersilie waschen, trocken schütteln, Blättchen abzupfen und fein hacken. 250 l Salzwasser mit 1 EL Öl aufkochen. Couscous unter Rühren ins kochende Salzwasser geben. Topf vom Herd nehmen. Couscous zugedeckt ca. 5 Minuten quellen lassen.
  2. 1–2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Paprika darin ca. 2 Minuten dünsten. Zwiebel zugeben, 1–2 Minuten weiterbraten. Vom Herd nehmen. Joghurt und Tahin in einer Schüssel verrühren. Mit Salz abschmecken.
  3. Fisch unter fließendem kalten Wasser abspülen und mit Küchen­papier gut trocken tupfen. Paprika­pulver, Kreuzkümmel, 1 TL Salz und 1 TL Pfeffer mischen. Fisch mit dem Gewürzmix rundherum einreiben. Butterschmalz in einer großen Pfanne erhitzen. Fisch darin bei starker Hitze von jeder Seite ca. 2 Minuten braten.
  4. Couscous mit einer Gabel auflockern. Mit Paprika-Zwiebel-Mix und Petersilie vermengen. Mit Salz, Pfeffer, 1 Prise Zucker und Zitronensaft abschmecken. Couscous mit Fisch und Joghurt-Tahin-Soße anrichten.

Notizen

Weitere interessante Inhalte