Aufgetischt

Ostkaka (Käsekuchen)

Rezept für Ostkaka (Käsekuchen)

Print
Rezept für Ostkaka (Käsekuchen)

Zutaten

Für: 10 Portionen

Für die Käsemasse

  •   Fett  für die Auflaufform
  • 1  Bio-Zitrone 
  • 3  Eier  (Gr. M)
  • 1 Päckchen Vanillezucker 
  • 200 g körniger Frischkäse 
  • 100 g Zucker 
  • + 150 g Zucker 
  • 30 g Speisestärke 
  • 600 g Doppelrahmfrischkäse 
  • 150 g Schlagsahne 
  • 1  Auflaufform  (ca. 14 x 38 cm; ca. 2,5 l Inhalt)
  •   Alufolie 

Für das Topping

  • 2  kleine Äpfel  (z. B. Elstar)
  • 1 EL Butterschmalz 
  • 2 EL Zucker 
  • 75 g Nüsse  (z. B. Haselnüsse oder Mandeln mit Haut)
  • 350 g Schlagsahne 
  • 1 Päckchen Vanillezucker 

Zeit

Vorbereitung
5 h 40 min
Kochzeit:
40 min
Fertig in:
6 h 20 min

Schwierigkeitsstufen

 

Zubereitung

  1. Für die Käsemasse Auflaufform fetten. Backofen vorheizen (E-Herd: 180 °C/Umluft: 160 °C/Gas: s. Hersteller). Zitrone heiß waschen, gut trocken tupfen und die Schale fein abreiben. Zitrone halbieren, Saft auspressen. Eier trennen. Eiweiß in einem hohen Rührbecher mit den Schneebesen des Rührgeräts steif schlagen, dabei Vanillezucker einrieseln lassen.
  2. Körnigen Frischkäse, 2 EL Zitronensaft, Zitronenschale, 100 g Zucker und Stärke in einer großen Rührschüssel mit den Schneebesen des Rührgeräts auf kleiner Stufe ca. 3 Minuten verrühren. Doppelrahmfrischkäse und 150 g Zucker unterrühren. Erst Eigelb nacheinander, dann Sahne kurz unterrühren, bis der Teig cremig ist. Zum Schluss Eischnee mit einem Teigschaber vorsichtig unterheben.
  3. Käsemasse in die Form geben und mit einem Teigschaber glatt streichen. Fettpfanne des Backofens auf die mittlere Schiene schieben. Auflaufform auf die Fettpfanne stellen. So viel heißes Wasser in die Fettpfanne gießen, bis die Form zu ca. 2⁄3 im Wasser steht. Im heißen Ofen 40–50 Minuten backen. Eventuell Kuchen nach ca. 20 Minuten mit Alufolie abdecken. Herausnehmen, komplett auskühlen lassen (ca. 4 Stunden) und ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.
  4. Für das Topping Äpfel waschen, vierteln, die Kern­gehäuse entfernen und die Äpfel in Spalten schneiden. Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen. Apfelspalten darin unter Wenden ca. 1 ­Minute braten. Mit Zucker bestreuen und unter Schwenken ca. 1 Minute leicht karamellisieren. Vom Herd nehmen. Nüsse grob hacken. Sahne und Vanillezucker steif schlagen. Sahne auf den kalten Käsekuchen verteilen. Mit süßen Apfelspalten und Nüssen toppen.

Der Konsistenztest

  1. Den Kuchen nach Ablauf der Backzeit aus dem Ofen holen und die Form leicht schütteln. Ist der Kuchen in der Mitte noch wabbelig? Perfekt! Denn in der langen Auskühlphase von 4 Stunden wird er nämlich fester – und ist dann genau richtig.

Notizen


Plötzlich wollen alle Fika (Kaffeepause) mit dir machen? Das liegt vermutlich an diesem selbst gemachten Käsekuchen-Meisterwerk mit seinem Topping aus Sahnehaube, karamellisierten Apfelspalten und Nüssen, den du zum Kaffee auftischst

 

Weitere interessante Inhalte