pottfolio

Was ist denn bitte indirektes Grillen?

Keinen Plan, wie das läuft mit indirektem Grillen und wozu das überhaupt gut ist? Macht nix. Wir erklären es dir!

Indirekte Hitze eignet sich besonders für große Grillstücke, wie Braten, Ribs oder ganze Hähnchen, die nicht direkt über der Glut garen sollen.

Zum Anheizen des Grills die Holzkohlebriketts in der Mitte des Holzkohlerostes anhäufen und mithilfe von Grillanzündern zum Glühen bringen. (Schneller geht’s, wenn du die Briketts in einem Anzündkamin entzündest.) Jetzt die Briketts auf eine Seite des Holzkohlerosts schieben (dazu eventuell Holzkohlekörbe oder -halter verwenden. Auf die andere Seite stellst du eine große Aluminiumschale, die zur Hälfte mit Wasser gefüllt ist. Das Wasser sorgt dafür, dass kein Rauch entsteht, wenn Fett vom Grillgut heruntertropft.

Wenn du jetzt also beispielsweise unsere Schweinebauch-Spieße grillen möchtest, leg sie einfach auf den Teil des Grillrosts unter dem die Aluschale steht und mach den Deckel drauf. Und auch wenn die Neugier groß ist: Den Deckel vom Grill echt nur zum Wenden des Fleisches anheben.

Weitere interessante Inhalte