Rezept für Fischbrötchen de luxe à la Kombüsenchef Raik

Print
Rezept für Fischbrötchen de luxe à la Kombüsenchef Raik

Zutaten

Für: 4 Burger
  • 1  Bio-Zitrone 
  • 1  kleine rote Zwiebel 
  • 4  Cornichons  (Glas)
  • 3 Stiel/e Dill 
  • 150 g Mayonnaise 
  • 4 TL körniger Senf 
  •   Salz, Pfeffer 
  • 100 g Babyblattspinat 
  • 150 g Erbsenspargelsprossen 
  • 500 g grüner Spargel 
  • 500 g Lachsfilet ohne Haut 
  • 3 EL Öl 
  • 4  Brötchen  (homemade oder gekauft)

Zeit

Kochzeit:
35 min
Fertig in:
35 min

Schwierigkeitsstufen

 

Zubereitung

  1. Falls du heute in der Stimmung bist, deine Brötchen selber zu backen, dann lege am besten als Erstes damit los. Schau mal aufs Rezept („Meer bitte“-Hefebrötchen) unten! Ansonsten geht’s hier weiter:

Für die Mayo

  1. Zitronen heiß waschen, trocken tupfen, die Schale fein abreiben und den Saft auspressen. Zwiebel schälen und fein würfeln. Gurken abtropfen lassen und fein würfeln. Dill waschen, trocken schütteln, die Fähnchen abzupfen und fein hacken. Mayo, Senf, 2 EL Zitronensaft, 1 TL Zitronenschale und Gurken in einer Schüssel verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Kalt stellen.
  2. Spinat verlesen, waschen und trocken tupfen. Sprossen waschen, abtropfen lassen. Spargel waschen, holzige Enden (ca. 1 cm) abschneiden. Lachs in 4 Stücke teilen. Öl in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen. Spargel und Lachs darin portionsweise bei mittlerer Hitze unter Wenden 5–6 Minuten braten. Mit Rest Zitronensaft beträufeln. Mit Salz und Pfeffer würzen, herausnehmen.
  3. Brötchen waagerecht halbieren. Pfanne ohne Fett erhitzen. Brötchen darin mit der Schnittseite nach unten goldbraun rösten. Brötchenunterseiten mit Spinat, je 2 EL Mayo, Lachs, Spargel, Kresse und zum Abschluss mit je 1 EL Mayo belegen. Brötchenoberseiten daraufsetzen. Mit Rest Mayo auftischen.

Notizen

Keine Erbsenspargel­sprossen bekommen? Macht nix: Knackiger Feldsalat, Kresse oder Radicchio schmecken auf dem Fischbrötchen genauso gut.