Rezept für Schoko-Avocado-Muffins

Print
Rezept für Schoko-Avocado-Muffins

Zutaten

Für: 12 Stück
  •   evtl. Öl für die Mulden 
  • 1  reife Avocado 
  • 150 ml Ahornsirup 
  • 60 ml Sonnenblumenöl 
  • 100 ml + 75 ml Mandelmilch  (Alternative: Sojamilch)
  • 250 g Mehl 
  • 60 g Backkakao 
  • 1 Päckchen Backpulver 
  • 1/2 TL Natron 
  • 6 EL glattes Apfelmus  (Glas)
  • 100 g vegane Zartbitterkuvertüre 
  • 3-4 EL Kakao-Nibs 
  •   Muffinblech  (12 Mulden) oder 12 Silikonbackförmchen
  •   evtl. Muffin-Papierbackförmchen  (5 cm Ø)

Zeit

Kochzeit:
20 min
Fertig in:
40 min

Schwierigkeitsstufen

 

Zubereitung

  1. Mulden des Muffinblechs fetten oder mit Papierbackförmchen auslegen. Oder Silikonbackförmchen auf ein Backblech stellen. Den Backofen vorheizen (E-Herd: 180 °C/Umluft: 160 °C/Gas: s. Hersteller).
  2. Avocado halbieren, entkernen und das Fruchtfleisch mit einem Esslöffel aus der Schale lösen. Mit Sirup, Öl und 100 ml Mandelmilch in einem hohen Rührbecher mit einem Stabmixer pürieren. Mehl, Kakao, Backpulver und Natron in einer Schüssel mischen. Avocadopüree und Apfelmus mit den Schneebesen des Rühr­geräts unter den Mehlmix rühren.
  3. Teig in die Förmchen verteilen. Muffins im heißen Ofen 15–20 Minuten backen. Herausnehmen und abkühlen lassen. Inzwischen Kuvertüre grob hacken und 75 ml Mandelmilch in einem Topf erhitzen. Kuvertüre darin unter Rühren schmelzen. Vom Herd nehmen und Schokoguss dickflüssig abkühlen lassen. Muffins aus den Mulden lösen. Guss auf den Muffins verteilen. Mit Kakao-Nibs bestreuen.

Notizen

Dieses Superfood geht hier an den Start:

Avocado, die sogenannte Butterfrucht, versorgt dich mit einfach ungesättigten Fettsäuren – die gehören zu den Guten!

Kakao-Nibs machen ­glücklich, weil sie dafür sorgen, dass der Körper Endorphine ausschüttet – welche bei sportlicher Spitzenleistung übrigens für das berühmte „Runner’s High“ sorgen. Gibt’s im Reformhaus oder im Bio-Laden. Go for it!