tellerrand-party-hard-eat-fresh-rezept-feel-better-spinatbrot-mutti-2015-04
Tellerrand

Feel-better-Spinatbrot

„Ob als Grundlage für eine Partynacht, Mitternachtssnack oder Powerstulle am nächsten Morgen – das grüne Hefebrot ist ein kerniger Kraftprotz“

Rezept für Feel-better-Spinatbrot

Zutaten

Für: 1 Brot (ca. 20 Scheiben/Portionen)

  • 1 Päckchen Trockenhefe oder 1 Würfel frische Hefe
  • 2 EL Agavendicksaft
  • 200 g TK-Blattspinat oder 3 Handvoll frischer gut gewaschener Spinat
  • 350 g + etwas Weizen- oder Dinkelmehl (z. B. 175 g helles und 175 g Vollkornmehl)
  • 2 TL Salz
  • 2 EL Rapsöl
  • nach Belieben (grüne) Brotzutaten wie Kürbiskerne, Pistazien, Hanfsamen
  • Schaschlikspieß
  • 1 Kastenform (ca. 1 l Inhalt)

Zeit

Nährwerte

Schwierigkeit

Zubereitung

  1. Hefe in eine kleine Schüssel geben. Handelt es sich um frische Hefe, diese mit den Fingern leicht zerbröseln. Sirup zugeben und mit der Gabel umrühren, bis sich die Hefe komplett aufgelöst hat und eine cremige Masse entsteht.
  2. Spinat in der Küchenmaschine zerkleinern. Man kann auch pürierten Tiefkühlspinat verwenden, sofern dieser keine Zusätze wie Sahne oder Würzzutaten enthält.
  3. Mehl und Salz in eine Schüssel geben und in die Mitte eine Mulde drücken, Öl und 100 ml lauwarmes Wasser hineingeben. Spinat und die Hefecreme zugeben und alle Zutaten mit den Knethaken des Handgeräts gut durchmengen. Anschließend Teig auf einer bemehlten Fläche einige Minuten kräftig durchkneten, bis er elastisch ist. Dann unter einem sauberen Geschirrtuch ca. 30 Minuten gehen lassen.
  4. Backofen vorheizen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 180 °C/Gas: s. Hersteller). Teig nochmals auf einer bemehlten Fläche durchkneten, dabei Nüsse, Kerne und Samen einarbeiten. Einen länglichen Brotlaib formen, diesen in eine leicht geölte und bemehlte Kastenform packen. 30–40 Minuten backen, bis sich eine knusprige Kruste gebildet hat.
  5. Nach 35 Minuten mit einem Schaschlikspieß prüfen, ob das Brot schon durch ist. Bleibt kein Teig mehr am Holz hängen, darf das Brot das Backrohr verlassen. Brot komplett auskühlen lassen.
Buchcover Sophias vegane Welt

Du willst mehr?

Weitere Rezepte gibt es in Sophia Hoffmanns Buch „Sophias vegane Welt"!

Weitere interessante Inhalte