Tellerrand

Mediterrane Megabrötchen

Rezept für Mediterrane Megabrötchen

Print
Rezept für Mediterrane Megabrötchen

Zutaten

Für: 10 Stück
  • 250 ml Milch 
  • 1 Würfel (42 g) frische Hefe 
  • 500 g Mehl 
  •   Salz 
  • 2 EL Zucker 
  • 100 g weiche Butter 
  • 1  Ei  (Gr. M)
  •   Mehl  für die Arbeitsfläche
  • 1  kleine Zwiebel 
  • 1  Knoblauchzehe 
  • 60 g getrocknete Softtomaten 
  • 60 g entsteinte schwarze Oliven  (z. B. Kalamata)
  • 2 Zweige Rosmarin 
  • 2 EL Olivenöl 
  •   Meersalz 
  •   Backpapier 

Zeit

Vorbereitung
1 h 45 min
Kochzeit:
40 min
Fertig in:
2 h 25 min

Schwierigkeitsstufen

 

Zubereitung

  1. Milch in einem Topf lauwarm erwärmen (ca. 37 °C). Tipp: mit dem kleinen Finger überprüfen. Milch vom Herd nehmen. Hefe hineinbröckeln und darin unter Rühren auflösen. Mehl, 1-1⁄2 TL Salz und Zucker in einer Rührschüssel mischen. Eine Mulde hineindrücken. Butter in Flöckchen und Ei auf den Mehlrand geben. Hefemilch in die Mulde gießen. Tipp: Fett nicht direkt in die Hefemilch geben, sonst geht der Hefeteig später schlechter auf.
  2. Alles mit den Knethaken des Rührgeräts zu einem kompakten Kloß verkneten. Löst er sich von der Schüsselwand, gib den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche und knete ihn 3–5 Minuten weiter, bis der Teig locker und geschmeidig aussieht. Teig zurück in die Schüssel geben, mit etwas Mehl bestäuben und mit einem sauberen Geschirrtuch zugedeckt an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen, bis der Teig sein Volumen etwa verdoppelt hat. Tipp: Drückst du in den gegangenen Teig mit dem Finger eine Kuhle und diese bildet sich sofort wieder zurück, dann ist er spitze.
  3. Inzwischen Zwiebel schälen, fein würfeln. Knoblauch schälen, fein hacken. Tomaten fein würfeln. Oliven abtropfen lassen und fein hacken. Rosmarin waschen, trocken schütteln, Nadeln abstreifen und fein hacken. Öl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebel und Knoblauch darin 1–2 Minuten andünsten. Tomaten und Oliven zugeben, unter Rühren ca. 2 Minuten mitbraten. Vom Herd nehmen und lauwarm abkühlen lassen.
  4. Backofen vorheizen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 180 °C/Gas: s. Hersteller). Backblech mit Backpapier auslegen. Hefeteig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche nochmals kurz durchkneten, dabei Tomaten-Oliven-Mix unterkneten. Teig zu einem Strang (ca. 10 x 50 cm) formen. Mit einer Teigkarte oder einem angefeuchtetem Messer den Strang in 10–12 Brötchen schneiden. Brötchen auf dem Backblech verteilen und nochmals zugedeckt an einem warmen Ort ca. 20 Minuten gehen lassen. Jeweils mit etwas Meersalz bestreuen und im heißen Ofen 12–15 Minuten backen. Mmh… wie das duftet!

Tipps

  1. Nur wenig Mehl auf die Arbeitsfläche streuen und Teig mit dem Tomaten-Oliven-Mix noch 3-4 mal durchkneten. Nach dem Abtrennen die Brötchen so lassen, wie sie sind. Du kannst sie natürlich auch zu runden Brötchen formen.
  2. Übrig gebliebene Brötchen kannst du in einem Gefrierbeutel einfrieren. Sie halten sich 2-3 Wochen im Gefrierfach. Nach dem Rausholen ca. 30 Minuten antauen lassen und 5-10 Minuten im heißen Backofen bei ca. 180 °C aufbacken.
  3. Geht auch süß! Du willst lieber Schokobrötchen? Dann gib Zartbitterschokotröpfchen in den Teig. Aber auch Cranberrys oder fein gewürfelte Apfelstückchen sind superlecker. Knete die süßen Zutaten anstelle des Tomaten-Oliven-Mix unter den Teig.

Notizen


So kannst du nichts versemmeln: Frische Hefe in lauwarmer Milch auflösen, zimmerwarme Zutaten in die Rührschüssel schmeißen und dem Teig Mehl und Zucker geben – dann macht er sich so richtig locker. Und du kannst dich auf luftige Brötchen mit Rosmarin, Softtomaten und Oliven freuen

 

Weitere interessante Inhalte