Tellerrand

Stay for Breakfast

Für Simone Hawlisch ist das Frühstück die leckerste und schönste Mahlzeit des Tages. Mit „Stay for Breakfast“ hat die Food-, Lifestyle- und Reisefotografin dem Frühstück jetzt sogar ein ganzes Buch gewidmet. Köstliche und abwechslungsreiche Rezepte treffen darin auf wunderschöne Mood- und Food-Fotografien, die einen Mittags schon vom nächsten Frühstück träumen lassen. „Stay for Breakfast“ hat für jede Situation das perfekte Frühstück parat – wie uns Simone Hawlisch im Interview erzählte. Und sie hat es sich nicht nehmen lassen, Mutti einige ihrer Rezepte zu verraten…

Simone, was ist das Perfekte Frühstück…

…um Sonntagmorgen den Freund zu überraschen?
Die samtige Schokoladen-Clafoutis. Der Geruch von Zartbitter-Schokolade zaubert dem Freund gleich ein Lächeln ins Gesicht.

…nach einer durchzechten Nacht?
Da kann die Misosuppe ein kleines Wunder vollbringen. (Rezept siehe unten)

…zum Mitnehmen in den ICE?
Die gesunden Schokopralinen. Da kann man gleich seinem Sitznachbarn eine Praline anbieten und für gute Laune sorgen.

…für Leute, die lieber länger schlafen, als vor der Arbeit ein ausgedehntes Frühstück vorzubereiten?
Dafür eignen sich Rezepte wie Chia-Pudding, Müsliriegel oder Haferkekse, die lassen sich prima vorbereiten und man kann sie im Büro bei der ersten Tasse Kaffee genießen. (Haferkeks-Rezept siehe unten)

…um die Schwiegereltern zu beeindrucken?
Definitiv das Frühstück de luxe! Besonders mit Graved Lachs oder Pavlova mit Rotweinbirnen kann richtig gepunktet werden.

…für Zuckermäulchen?
Alle süßen Rezepte rund um das Frühstücksfernsehen wie der Cobbler mit dunklen Beeren (passt auch gerade wunderbar in die Jahreszeit), die Schokoladen-Babka oder das salzige Popcorn mit Zarbitterschokolade. Und wenn man dazu in Kindheitserinnerungen schwelgen möchte, sollte man die Karamellbonbons probieren. (Cobbler-Rezept siehe unten)

…für Frühstücks-Faule und Leute, denen der Kaffee eigentlich genügt?
Da bieten sich die Sesamcracker an, die lassen sich auch gut vorbereiten und für gut 10 Tage lagern. Dann ist man gut auf den kleinen Hungerflash gegen 11 Uhr vorbereitet.

…um morgens schnell auf Touren zu kommen?
Da ist der Pfirsich-Grüntee-Kombucha-Frappé genau das Richtige, ein echter Wachmacher und dazu noch sehr gesund und erfrischend.

 

 

 

Was machst du nach dem Aufstehen als erstes?
Das kommt immer sehr auf meine Tagesplanung an, ob ich früh morgens schon ein Fotoshooting oder Kundentermin habe. Wenn es sich irgendwie einrichten lässt, mache ich mir eine Tasse Cappuccino, den bereite ich mit frisch gemahlenen Bohnen zu, ein bisschen in meinen Lieblingsmagazinen blättern, ein bisschen Zeit für mich- ein Luxus !

Wieviel Zeit nimmst du dir fürs Frühstück?
Das kommt auch immer auf den Tag an. Da ich freiberuflich als Fotografin arbeite, ist kein Tag wie der andere. Manchmal greife ich nur schnell zum Frühstücksapfel, ehe ich mit wehenden Fahnen das Haus verlasse.

Was darf bei dir zu keinem Frühstück fehlen?
Irgendwie brauche ich immer ein Stück Obst, das kann auch als frisch gepresster Saft daher kommen.

Wo ist dein Lieblings-Ort zum Frühstücken?
Der eine Ort, der wie kein anderer ist, das ist das Ottmanngut I Suite & Breakfast in Meran (Südtirol). Dort wird das Frühstück noch richtig zelebriert und in drei Gängen serviert.

Welche Zutat zum Frühstück erinnert dich an deine Kindheit?
Das wird für mich immer frisch geröstetes Toastbrot mit einem Klacks Marmelade oder Schokocreme sein.

Bist du eher der herzhafte oder süße Frühstückstyp?
Ich glaube, dass ich da doch eher der süße Frühstückstyp bin.

Gehst du lieber in ein Brunch-Café oder eines, wo du eine Tellerauswahl an den Tisch bekommst?
Ich werde oft nach Tipps für Brunch-Cafés in Berlin gefragt und da winke ich dann meist ab. Frühstück hat für mich was mit Genuss zu tun und daher ziehe ich eine kleine aber feine Tellerauswahl anstatt der Völlerei vor.

Nimmst du lieber einen O-Saft dazu, einen Kaffee oder einen Tee?
Wenn der Kaffee meinen Kaffeeansprüchen genügt (sollte nicht nach Mango oder anderen Zitrusfrüchten schmecken), dann gerne einen Kaffee – ansonsten einen Tee oder auch mal eine heiße Schokolade.

Hast du eine schöne Frühstücks-Geschichte zu erzählen?
Da sind die Frühstücksmomente mit meiner Mutter, die mich auch zum Vorwort für das Buch inspiriert haben. Und dann ist da noch dieser nebelige Wintermorgen auf der Insel Spiekeroog vor einigen Jahren. Mein Mann und ich sind morgens um 5 Uhr aufgestanden, gleich rein in die Klamotten und mit der Kamera im Gepäck zum Strand, um dort den Sonnenaufgang zu erleben und wie die Insel erwacht, das war unglaublich schön. Danach haben wir uns mit Leckereien vom Inselbäcker eingedeckt, uns zurück ins Bett gekuschelt und ausgiebig gefrühstückt.

Und wenn’s doch mal kein Frühstück ist: Was kommt bei dir zum Abendessen auf den Tisch?
Frisches Sauerteigbrot, eine kleine Käseplatte, viele verschiedene Dips und eingelegtes Gemüse mit selbst gemachten Knoblauchöl. Das ist auch ein bisschen wie Frühstück, ich weiß 🙂

Gutes Frühstück sorgt für gute Laune: Autorin und Fotografin Simone Hawlisch (Foto: Monika Walecke)

Verrätst du uns dein Lieblingsrezept aus dem Buch?
Eigentlich habe ich dem Gestalten-Verlag noch gar nicht verraten, dass ich das Buch nur gemacht habe, um viele meiner Lieblingsrezepte in einem Buch beisammen zu haben. Von daher gibt es nicht das eine, dennoch liebe ich die rustikalen Handpies sehr, weil sie mich an Südtirol, meine zweite Heimat erinnern.  Und an das wunderbar rauchige Roggenmehl, dass ich von meiner Reise aus Finnland mitgebracht habe.

 

Text: Luise Gand. Fotografie (bis auf Autorenbild): Simone Hawlisch aus Stay for Breakfast, Copyright Gestalten 2017.

StayforBreakfast2

Rezept für

warme Haferkekse

StayforBreakfast1

Rezept für

Cobbler mit dunklen Beeren

StayforBreakfast3

Rezept für

Misosuppe

StayforBreakfast_CoverDEpress

Frühstück forever!

"Stay for Breakfast" gibt dir eine Menge Inspiration für deinen Frühstücksteller. Egal ob du auf deftige Pastrami-Sandwiches mit Avocado-Mayo oder süße Mohnpfannkuchen mit Orangensirup stehst, ob du einen kleinen Happs auf dem Sprung zum Büro vertragen kannst oder deinen Mädels ein ausgiebiges Frühstück vor die Nase setzen möchtest: Auf jeder Seite findest du köstliche Rezepte, stimmungsvolle Bilder und eine Menge Ideen für einen ausgewogenen und stärkenden Start in den Tag! Erschienen im Gestalten Verlag, 29,90 €.