Rezept für Nudelsalat „alte Schule“

Print
Rezept für Nudelsalat „alte Schule“

Zutaten

For: 4 Portionen
  • 500 g frische Erbsen (Alternative: 150 g TK-Erbsen)
  • 250 g kleinformatige Lieblingsnudeln (z. B. Trulli, Spiralnudeln, Hörnli)
  • Salz
  • 1 kleine Dose (212 g) Gemüsemais
  • 50 g Perlzwiebeln (Glas)
  • 1 Glas (370 g) Paprikastreifen
  • 50 g Cornichons
  • 150 g griechischer Sahnejoghurt
  • 150 g Mayonnaise
  • 1 EL Edelsüß-Paprikapulver
  • 1 EL Dijonsenf
  • Tabasco

Zeit

Kochzeit:
20 min
Fertig in:
20 min

Schwierigkeitsstufen

Zubereitung

  1. Erbsen palen* (= aus der Hülse lösen) oder gefrorene Erbsen in warmem Wasser auftauen. Nudeln in 1–2 l Salzwasser (1 TL Salz pro Liter) nach Packungsanweisung kochen. Erbsen 3 Minuten vor Ende der Garzeit zugeben und mitgaren. Nudeln und Erbsen in ein Sieb abgießen, unter kaltem Wasser abkühlen und gut abtropfen lassen.
  2. Mais, Perlzwiebeln und Paprika abtropfen lassen. Cornichons in Scheiben schneiden. Aus Joghurt, Mayo, Ketchup, Paprikapulver und Senf ein Dressing anrühren. Dressing mit 1 EL Gurkenwasser, Salz und ein paar Tropfen Tabasco abschmecken. Mit den Nudeln mischen und eventuell nochmals würzen.

Tipp

  1. Nudelsalat lässt sich super vorbereiten und hält sich gekühlt locker 2–3 Tage. Mit der Zeit saugen sich die Nudeln allerdings mit dem Dressing voll. Daher muss der Salat vorm Auftischen eventuell nochmals abgeschmeckt und mit etwas Joghurt oder Gurkenwasser cremiger gerührt werden.

Notizen