Tellerrand

Fischbrötchen de luxe à la Kombüsenchef Raik

Da werden alle anderen Fischbrötchen vor Neid erblassen: Raik belegt das gute Stück mit zartem Lachsfilet, grünem Spargel und Erbsenspargelsprossen. Bekleckst wird das Ganze mit einer würzigen Zitronenmayonnaise

Rezept für Fischbrötchen de luxe à la Kombüsenchef Raik

Print
Rezept für Fischbrötchen de luxe à la Kombüsenchef Raik

Zutaten

For: 4 Burger
  • 1 Bio-Zitrone
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 4 Cornichons (Glas)
  • 3 Stiel/e Dill
  • 150 g Mayonnaise
  • 4 TL körniger Senf
  • Salz, Pfeffer
  • 100 g Babyblattspinat
  • 150 g Erbsenspargelsprossen
  • 500 g grüner Spargel
  • 500 g Lachsfilet ohne Haut
  • 3 EL Öl
  • 4 Brötchen (homemade oder gekauft)

Zeit

Kochzeit:
35 min
Fertig in:
35 min

Schwierigkeitsstufen

Zubereitung

  1. Falls du heute in der Stimmung bist, deine Brötchen selber zu backen, dann lege am besten als Erstes damit los. Schau mal aufs Rezept („Meer bitte“-Hefebrötchen) unten! Ansonsten geht’s hier weiter:

Für die Mayo

  1. Zitronen heiß waschen, trocken tupfen, die Schale fein abreiben und den Saft auspressen. Zwiebel schälen und fein würfeln. Gurken abtropfen lassen und fein würfeln. Dill waschen, trocken schütteln, die Fähnchen abzupfen und fein hacken. Mayo, Senf, 2 EL Zitronensaft, 1 TL Zitronenschale und Gurken in einer Schüssel verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Kalt stellen.
  2. Spinat verlesen, waschen und trocken tupfen. Sprossen waschen, abtropfen lassen. Spargel waschen, holzige Enden (ca. 1 cm) abschneiden. Lachs in 4 Stücke teilen. Öl in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen. Spargel und Lachs darin portionsweise bei mittlerer Hitze unter Wenden 5–6 Minuten braten. Mit Rest Zitronensaft beträufeln. Mit Salz und Pfeffer würzen, herausnehmen.
  3. Brötchen waagerecht halbieren. Pfanne ohne Fett erhitzen. Brötchen darin mit der Schnittseite nach unten goldbraun rösten. Brötchenunterseiten mit Spinat, je 2 EL Mayo, Lachs, Spargel, Kresse und zum Abschluss mit je 1 EL Mayo belegen. Brötchenoberseiten daraufsetzen. Mit Rest Mayo auftischen.

Notizen

Keine Erbsenspargel­sprossen bekommen? Macht nix: Knackiger Feldsalat, Kresse oder Radicchio schmecken auf dem Fischbrötchen genauso gut.

Rezept für „Meer bitte“-Hefebrötchen mit Sesam-Mohn-Topping

Print
Rezept für „Meer bitte“-Hefebrötchen mit Sesam-Mohn-Topping

Zutaten

For: 8 Stück
  • 220 ml + 1 EL Milch
  • 1 Würfel (à 42 g) frische Hefe
  • 550 g Mehl
  • 1,5 TL Salz
  • 1 TL Zucker
  • 50 g weiche Butter
  • 1 Ei + 1 zusätzl. Eigelb (Gr. M)
  • Mehl für die Arbeitsfläche
  • 3-4 EL heller Sesam
  • ca. 1 EL geschroteter Mohn
  • 1 EL Kümmel (oder schwarzer Sesam)
  • 4 TL Meersalz
  • Backpapier

Zeit

Kochzeit:
20 min
Fertig in:
2 h 10 min

Schwierigkeitsstufen

Zubereitung

  1. 220 ml Milch in einem kleinen Topf lauwarm erwärmen (ca. 37 °C). Tipp: Wärme mit dem kleinen Finger überprüfen. Finger in die Milch tauchen. Wenn du weder heiß noch kalt fühlst, dann ist die Temperatur perfekt. Milch vom Herd nehmen. Hefe hineinbröckeln, unter Rühren auflösen.
  2. Mehl, Salz und Zucker in einer Rührschüssel mischen. Eine Mulde hineindrücken. Butter in Flöckchen und 1 Ei auf den Muldenrand geben. Hefemilch in die Mulde gießen. Alles von der Mitte her mit den Knethaken des Rührgeräts zu einem kompakten Kloß verkneten, dann mit den Händen zu einem geschmeidigen Teig kneten. Teig in der Schüssel mit einem sauberen Geschirrtuch zugedeckt an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen.
  3. Backofen vorheizen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 180 °C/Gas: s. Hersteller). Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche nochmals durch­kneten. Aus dem Teig ca. 8 Brötchen formen, auf dem Backblech verteilen und nochmals zugedeckt an einem warmen Ort ca. 20 Minuten gehen lassen. Eigelb mit 1 EL Milch verquirlen. Brötchen mit der Eiermilch einstreichen. Mit Sesam, Mohn, eventuell Kümmel und Meersalz bestreuen. Brötchen im heißen Backofen ca. 20 Minuten backen. Herausnehmen und abkühlen lassen.

Notizen

Weitere interessante Inhalte